Lesebilder

Unsere Gedanken sind die größte Kunst. Lesebilder entführen uns in unsere eigene Welt der Gedanken, an einen Ort, an dem man lachen und weinen, dösen und tanzen, sich anlehnen und leise träumen kann, in einen Raum für stille Gedanken, aufregende Abenteuer, Kreativität, Kunst und ... Lesebilder. Die Idee entstand spontan durch den Kontakt der beiden Urheber. Anke Dahlmann stieß auf die Texte von Willfried Althoff und fand, dass man sie gut mit Fotografien verbinden könnte. Nach den ersten erfolgreichen "Textbildern" entstand das Projekt "Lesebilder". Lesebilder kann man lesen, aber auch betrachten und fühlen. Dabei entstehen je nach individueller Interpretation neue fantastische Momente. Es sind Kompositionen aus Fotografie und Text, die im Zusammenspiel der einzelnen Komponenten eine weitere Dimension eröffnen.

Ausstellungen: